Olaf Scholz: Jeder zweite Deutsche ist sehr unzufrieden mit der Kanzlerin

Deutschland Überprüfung der Kompetenzen

Jeder zweite Deutsche ist sehr unzufrieden mit Bundeskanzler Scholz

Marcel Leubecher

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD)

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD)

Quelle: dpa/Michael Kappeler

In einer YouGov-Umfrage stellen Bürger Olaf Scholz (SPD) ein miserables Zeugnis aus. Nur 14 Prozent halten es für „vertrauenswürdig“ oder „sicher in Krisensituationen“. Besser machen es seine Minister Annalena Baerbock und Robert Habeck (beide Grüne).

DDie Hälfte der Deutschen ist sehr unzufrieden mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD). Fast ebenso schlecht schnitten andere Spitzenpolitiker in einer YouGov-Umfrage ab, die WELT AM SONNTAG vorliegt.

Auf die Frage „Geben Sie für jeden Politiker an, welche der folgenden Merkmale (neun positiv) ggf. auf die jeweilige Person zutreffen“, antworteten im Fall Scholz 51 Prozent der Befragten „keine davon“. Nur 18 Prozent der Befragten bescheinigten dem Kanzler „gute Fachkenntnisse“, 14 Prozent hielten ihn für „vertrauenswürdig“ oder „sicher in Krisensituationen“.

auch lesen

Bei den anderen sechs positiven Eigenschaften schneidet es sogar noch schlechter ab. Zum Beispiel „ist eine starke Führungskraft“ (8 Prozent) oder „erkennt Probleme früh“ (7 Prozent).

Fast ebenso wenig positiv sehen die Befragten die anderen aufgeführten Spitzenpolitiker. CDU-Präsident Friedrich Merz hat für 49 Prozent „keine“ der neun positiven Eigenschaften; FDP-Chef und Finanzminister Christian Lindner kommt hier auf 44 Prozent; Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder im Alter von 42 Jahren.

Quelle: WELT-Infografik

Quelle: WELT-Infografik

Besser machen es die Grünen-Minister Annalena Baerbock (40) und Robert Habeck (38). Aber auch bei letzterem sehen nur 21 Prozent „gute Fachkenntnisse“, 15 Prozent „Führung“ und 16 Prozent „Zuverlässigkeit“.

Eignung des Kanzlers?

Immerhin schnitt Amtsinhaber Scholz in der Kanzlerfrage auf sehr niedrigem Niveau etwas besser ab als die anderen Spitzenpolitiker. Auf die Frage „Welche der folgenden Personen wäre Ihrer Meinung nach in der aktuellen Situation der geeignetste Kanzler?“ nannten 15 Prozent Scholz, 14 Prozent Habeck und 13 Prozent Söder. Merz (9), Baerbock (8) und Lindner (4) wünschen sich weniger Befragte als Ministerpräsidenten.

auch lesen

Außenminister Olaf Scholz (SPD) bei einer Pressekonferenz in Dakar, Senegal

Selbst unter den Befragten, die bei der letzten Bundestagswahl die SPD gewählt haben, nannten nur 42 Prozent Scholz den „am besten geeigneten Kanzler“. Unter den unionsnahen Befragten halten 21 Prozent Merz für den fittesten Politiker. Söder, der vor der Bundestagswahl im Machtkampf Armin Laschet (CDU) unterlag, kommt auf 33 Prozent.

YouGov führte die Umfrage online durch. Wahlberechtigte nahmen zwischen dem 16. und 23. Mai 2003 teil.

Hier finden Sie Inhalte von Drittanbietern.

Zur Anzeige der eingebetteten Inhalte ist für die Übermittlung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten Ihre widerrufliche Einwilligung erforderlich, da Anbieter der eingebetteten Inhalte wie Drittanbieter diese Einwilligung benötigen. [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem Sie den Schalter auf „on“ stellen, erklären Sie sich damit einverstanden (jederzeit widerrufbar). Dies umfasst auch Ihre Zustimmung zur Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten an Drittländer, einschließlich der USA, gemäß Art. 49 (1) (a) der DSGVO. Sie können weitere Informationen darüber finden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit über den Schalter und Datenschutz unten auf der Seite widerrufen.

Leave a Comment